Sie sind hier: Home > Regional >

Thüringen kürt seinen besten Schäfer

Hohenfelden  

Thüringen kürt seinen besten Schäfer

04.08.2018, 02:51 Uhr | dpa

Thüringen kürt seinen besten Schäfer. Schäfer beim Thüringer Schäfertag

Beim Thüringer Schäfertag 2016 hütet ein Schäfermeister eine Herde Schafe. Foto: Bodo Schackow/Archiv (Quelle: dpa)

Thüringen sucht den besten Schäfer. Bei den Landesmeisterschaften treten heute in Hohenfelden im Weimarer Land die Regionalsieger gegen Titelverteidiger Klaus-Dieter Knoll aus Jena-Ziegenhain an. Sie müssen mit ihren Hütehunden eine fremde Herde aus einem Pferch treiben und unter anderem über eine Brücke dirigieren. Bewertet wird, wie die Zusammenarbeit zwischen Schäfer und Hunden klappt und wie die Herde über das Gelände kommt.

Weil sich die Schafhaltung kam noch rentiert, ringen Schäfer in Thüringen seit Jahren um ihre berufliche Existenz und Nachfolger für den traditionellen Beruf. Der Schafbestand hat sich nach Angaben des Landesverbandes seit dem Jahr 2004 etwa auf 120 000 halbiert. Thüringens Umweltministerium will darum von 2019 an die Haltung von Mutterschafen mit jeweils 25 Euro unterstützten. Der Schäfertag in Hohenfelden hat eine lange Tradition.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal