Sie sind hier: Home > Regional >

Schäferwettbewerb in Hohenfelden bei großer Hitze

Hohenfelden  

Schäferwettbewerb in Hohenfelden bei großer Hitze

04.08.2018, 12:41 Uhr | dpa

Schäferwettbewerb in Hohenfelden bei großer Hitze. Schäfer und Schafe

Beim Thüringer Schäfertag hütet Schäfermeister Gerd Kößler eine Herde Schafe. Foto: Bodo Schackow/Archiv (Quelle: dpa)

Thüringens Schäfertag in Hohenfelden im Weimarer Land hat am Samstag trotz Temperaturen um 30 Grad Celsius viele Besucher angelockt. Gekürt werden soll bei den Landesmeisterschaften der beste Schäfer im Freistaat. Dabei treten vier Regionalsieger gegeneinander an. Titelverteidiger ist Klaus-Dieter Knoll aus Jena-Ziegenhain. Die Schäfer müssen mit ihren Hütehunden eine fremde Herde aus einem Pferch treiben und unter anderem über eine Brücke dirigieren.

Bewertet wird, wie die Zusammenarbeit zwischen Schäfer und Hunden klappt und wie die Herde über das Gelände kommt. Christoph-Johannes Ingelmann vom Schafzüchterverband sprach von schwierigen Bedingungen, mit denen die Tiere von ihrem Organismus her jedoch gut umgehen könnten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal