Sie sind hier: Home > Regional >

Rund 22 000 Menschen bei Tagen der Industriekultur

Frankfurt am Main  

Rund 22 000 Menschen bei Tagen der Industriekultur

05.08.2018, 16:26 Uhr | dpa

Rund 22 000 Menschen haben in diesem Jahr die Tage Industriekultur Rhein-Main besucht. Die 16. Ausgabe stand unter dem Motto "Europa - Verbindungen", widmete sich der Rolle Europas als Wiege der weltweiten Industrialisierung und umfasste vom 28. Juli bis zum 5. August 185 Veranstaltungen. Thema und Format hätten derart großen Anklang gefunden, dass die Angebote künftig ausgeweitet werden sollten, kündigte die Geschäftsführerin der Veranstalterorganisation KulturRegion FrankfurtRheinMain, Sabine von Bebenburg, am Sonntag in Frankfurt an. Es werde etwa über mehr Veranstaltungen ohne Teilnehmerbeschränkungen nachgedacht.

Im Vorjahr waren rund 23 000 Menschen gekommen. Es sei durchaus erstaunlich, dass man trotz der Hitze der vergangenen Wochen auf ähnlichem Niveau liege, sagte von Bebenburg. Während der Tage können industriekulturelle Orte in Rhein-Main angeschaut werden, die sonst nicht offen sind. Zu bestaunen waren so unterschiedliche Dinge wie etwa das Rolls-Royce-Turbinenwerk in Oberursel, ein Klärwerk in Frankfurt-Niederrad, Brauereien, Keltereien oder Sektmanufakturen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal