Sie sind hier: Home > Regional >

Rätsel um gekentertes Boot und Lagerfeuer

Notfälle  

Rätsel um gekentertes Boot und Lagerfeuer

06.08.2018, 15:22 Uhr | dpa

Ein gekentertes Schlauchboot und ein unbeaufsichtigtes Lagerfeuer haben im Lech bei Augsburg einen Großeinsatz von Rettern ausgelöst. Die Befürchtung der Polizei: Unbekannte könnten das Feuer entfacht haben und dann zu einer Bootsfahrt aufgebrochen sein, bei der sie kenterten und in den Fluss stürzten. Wasserwacht, Feuerwehrleute und andere Retter suchten das Gewässer am Sonntag nach Verunglückten ab. Man habe aber niemanden gefunden, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Nord am Montag mit.

Die Ermittler gingen davon aus, dass das Boot bereits am Samstagabend unbedacht am Ufer zurückgelassen wurde, weil es beschädigt war. Im Laufe der Nacht trieb es dann ab, bevor es am Sonntagmorgen unterhalb des Stauwehrs Hochablass entdeckt wurde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal