Sie sind hier: Home > Regional >

Kastrationspflicht für Katzen: Erster Entwurf für Berlin

Berlin  

Kastrationspflicht für Katzen: Erster Entwurf für Berlin

07.08.2018, 14:04 Uhr | dpa

In Berlin ist eine Katzenschutzverordnung mit einer Kastrationspflicht für freilaufende Tiere in Arbeit. Die Landestierschutzbeauftragte habe einen ersten Entwurf vorgelegt, sagte Michael Reis, Sprecher der Senatsjustizverwaltung. Dieser Entwurf werde nun geprüft. An diesem Mittwoch (8. August) ist Weltkatzentag. Die Katzenschutzverordnung ist bereits im Koalitionsvertrag festgeschrieben. "Wir hoffen auf eine baldige Lösung", sagte Annette Rost, Sprecherin des Tierheims Berlin. Katzen vermehren sich mit mehreren Würfen im Jahr. Die Zahl der Straßenkatzen in der Hauptstadt schätzt Rost auf mehr als 10 000.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal