Sie sind hier: Home > Regional >

56-Jähriger stirbt nach Sturz in Gletscherspalte

Neustift im Stubaital  

56-Jähriger stirbt nach Sturz in Gletscherspalte

07.08.2018, 15:12 Uhr | dpa

Zwei Tage nach seinem Sturz in eine Gletscherspalte in Österreich ist ein 56-jähriger Bergwanderer aus Düsseldorf gestorben. Der Mann sei seinen lebensgefährlichen Verletzungen in der Klinik in Innsbruck erlegen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 56-Jährige war am Samstag mit Mitgliedern eines Alpenvereins im Bereich des Zuckerhütl bei Neustift im Stubaital unterwegs, als er auf rund 3200 Metern Höhe in die Spalte stürzte. Die Gruppe war ohne Bergführer und ohne Seilsicherung unterwegs. Da die Begleiter den Mann nicht selbstständig bergen konnten, setzten sie einen Notruf ab. Der Deutsche wurde schließlich vom Team eines Notarzthubschraubers und drei Bergrettern aus der Spalte geholt und in die Klinik geflogen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal