Sie sind hier: Home > Regional >

Schwerverletzte bei Autounfällen in Mecklenburg-Vorpommern

Dolgen am See  

Schwerverletzte bei Autounfällen in Mecklenburg-Vorpommern

08.08.2018, 07:36 Uhr | dpa

Schwerverletzte bei Autounfällen in Mecklenburg-Vorpommern. Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv (Quelle: dpa)

Bei Autounfällen in Mecklenburg-Vorpommern sind insgesamt drei Menschen verletzt worden. Am späten Dienstagabend kam es auf der B 111 nahe Mölschow (Vorpommern-Greifswald) zu einem Auffahrunfall, wie die Polizei mitteilte. Ein 69 Jahre alter Autofahrer habe den vor ihm fahrenden Traktor zu spät bemerkt und sei aufgefahren. Laut Polizeiangaben wurde er schwer verletzt. Sein 14 Jahre alter Beifahrer sei leicht verletzt worden. In Striesdorf (Landkreis Rostock) kam am frühen Mittwochmorgen eine Frau mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Die Rettungskräfte mussten das Autodach aufschneiden, um die Frau aus dem Wrack bergen zu können, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Frau sei mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal