Sie sind hier: Home > Regional >

18-Jähriger verbrennt nach Unfall im Auto

Lauenburg Elbe  

18-Jähriger verbrennt nach Unfall im Auto

09.08.2018, 00:02 Uhr | dpa

18-Jähriger verbrennt nach Unfall im Auto. Blaulicht der Polizei

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv (Quelle: dpa)

Ein 18-Jähriger ist bei einem Unfall bei Lauenburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) in seinem Wagen eingeklemmt worden und verbrannt. Der junge Mann hatte zuvor am späten Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 200 ein anderes Auto überholt, wie die Polizei mitteilte. Dabei kam es auf der Gegenfahrbahn zum Zusammenstoß mit dem Wagen einer Fahrschule. In die Unfallstelle fuhr dann noch eine Frau mit ihrem Auto. Dabei seien vier Menschen verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Weitere Details nannte er zunächst nicht.

Nach einem Bericht der "Lübecker Nachrichten" hatten Ersthelfer keine Chance, den eingeklemmten 18-Jährigen aus seinem Wagen zu befreien. Das Auto ging in Flammen auf und brannte total aus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal