Sie sind hier: Home > Regional >

Freiwillige Feuerwehr rettet Pferd vor Ertrinken in Fluss

Bad Düben  

Freiwillige Feuerwehr rettet Pferd vor Ertrinken in Fluss

12.08.2018, 17:19 Uhr | dpa

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Düben (Landkreis Nordsachsen) hat am Sonntag ein Pferd vor dem Ertrinken gerettet. Wie die Kameraden auf ihrer Homepage mitteilten, entdeckten sie bei ihrem Einsatz das Tier in der Nähe des Ausflugszieles "Rotes Ufer" am Fluss Mulde. Es konnte sich nicht aus eigener Kraft aus dem Wasser befreien. Ein mit einer Leine gesicherter Feuerwehrmann sprang in den Fluss und schwamm zu dem Gaul. Er habe das Pferd beruhigen können. Danach sei das Tier mittels einer Feuerwehrleine gesichert und an Land geführt worden. "Dort wurde es an den Besitzer übergeben", hieß auf der Homepage. An dem knapp einstündigen Rettungseinsatz waren 26 Kameraden mit vier Fahrzeugen beteiligt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal