Sie sind hier: Home > Regional >

Pferde gehen durch: drei Verletzte

Hermannsburg  

Pferde gehen durch: drei Verletzte

12.08.2018, 20:13 Uhr | dpa

Bitteres Ende einer Kutschfahrt in Hermannsburg in der Gemeinde Südheide: Als bei einem Zweispänner die Pferde durchgingen, wurden am Sonntag der Kutscher und seine hinter ihm sitzende Ehefrau aus dem Gefährt gegen einen Baum geschleudert - beide wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Ein weiterer Mitfahrer zog sich leichtere Blessuren zu. Die Pferde zogen ihre Kutsche 200 Meter weiter und blieben dann erst unbeschadet stehen. Bei den drei Verletzten handelt es sich um Urlauber eines Reiter- und Ferienhofs. Die Polizei stellte bei der Überprüfung des Zweispänners Mängel an der Bremsanlage fest. Kutsche und Pferde sind Eigentum des Kutschers.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal