Sie sind hier: Home > Regional >

Bau von größter Geflügelmastanlage vorläufig gestoppt

Wolnzach  

Bau von größter Geflügelmastanlage vorläufig gestoppt

14.08.2018, 14:37 Uhr | dpa

Bayerns wohl größter Geflügelmastbetrieb in Wolnzach im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm darf vorerst nicht weitergebaut werden. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) entschied, dass zuerst über die Klage von Naturschützern verhandelt und entschieden werden muss, bevor die Mastanlage im Ortsteil Eschelbach weiter gebaut und in Betrieb genommen werden darf. Die Richter argumentierten, die Erfolgsaussichten der vom Bund Naturschutz in Bayern beim Verwaltungsgericht München eingereichten Klage seien offen, erläuterte eine Gerichtssprecherin am Dienstag. Deshalb überwiege das Interesse der Naturschützer, den Bau zunächst auszusetzen.

Das Landratsamt in Pfaffenhofen hatte den Geflügelmastbetrieb genehmigt. Die Pläne des Betreibers, von 40 000 auf rund 145 000 Tiere aufzustocken, sorgten im Ort aber für Proteste. Die Gegner der Anlage befürchten, dass die Erweiterung zu deutlich mehr Verkehr und Lärm, außerdem zu Gestank und Umweltverschmutzungen führen könnte.

Das Hauptsacheverfahren liegt noch beim Verwaltungsgericht. Wann die Entscheidung fallen soll, war zunächst offen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal