Sie sind hier: Home > Regional >

Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad

Aachen  

Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad

14.08.2018, 17:26 Uhr | dpa

Der Aachener Kunstpreis 2018 geht an den im Libanon geborenen Künstler Walid Raad. Die Auszeichnung würdigt nach Angaben der Stadt vom Dienstag unter anderem das 15 Jahre dauernde Projekt "The Atlas Group". Darin setzt sich der 1967 geborene Raad mit der gewaltsamen Geschichte des Libanon auseinander. Insgesamt überzeugten die Arbeiten aus Fotografie, Videos, Installationen, Skulpturen und Performances durch ästhetische Präzision und eine hohen Dichte an konzeptionellen Verweisen, begründete die Jury am Dienstag die Zuerkennung.

Raad ist Kunstprofessor in New York und hatte Ausstellungen unter anderem im Museum of Modern Art New York, er war Documenta- und Biennale-Teilnehmer. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis beinhaltet eine Einzelausstellung im Ludwig Forum für Internationale Kunst, die 2019 von Walid Raad realisiert wird.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal