Sie sind hier: Home > Regional >

Hessischer Asylkonvent berät über Zusammenarbeit mit Bund

Wiesbaden  

Hessischer Asylkonvent berät über Zusammenarbeit mit Bund

16.08.2018, 21:07 Uhr | dpa

Hessischer Asylkonvent berät über Zusammenarbeit mit Bund. Volker Bouffier, Ministerpräsident von Hessen

Volker Bouffier, Ministerpräsident von Hessen. Foto: Michael Kappeler/Archiv (Quelle: dpa)

Beim neunten hessischen Asylkonvent soll es vor allem um die Zusammenarbeit von Bund und Ländern in der Flüchtlingspolitik gehen. Dazu hat Ministerpräsident Volker Bouffier die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (beide CDU), nach Wiesbaden eingeladen.

Am Asylkonvent nehmen neben Regierung und Fraktionen des Landtags mehr als 50 Experten teil. Sie arbeiten an der Aufgabe, wie Flüchtlinge mit Bleibeperspektive in die Gesellschaft integriert werden können. Zu den Themen zählen Arbeitsmarkt, Gesundheit, Wohnen, Bildung und Sicherheit. Das Gremium gibt es seit knapp drei Jahren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal