Sie sind hier: Home > Regional >

Wolfsburgerinnen und Bayern: Lösbare Champions-League-Hürde

Nyon  

Wolfsburgerinnen und Bayern: Lösbare Champions-League-Hürde

17.08.2018, 16:17 Uhr | dpa

Die Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und Bayern München haben in der Runde der besten 32 Mannschaften in der Champions League lösbare Aufgaben vor sich. Der deutsche Meister und Pokalsieger Wolfsburg muss gegen den isländischen Verein Thór/KA Akureyri antreten. Die Bayern-Frauen treffen als Bundesliga-Zweiter der Vorsaison auf ZFK Spartak Subotica aus Serbien. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon, für die die ehemalige deutsche Weltfußballerin Nadine Keßler verantwortlich war. Sie ist Leiterin der Frauenfußball-Abteilung bei der Europäischen Fußball-Union UEFA.

Wolfsburg und die Bayern-Frauen müssen als gesetzte Teams zunächst auswärts antreten. Die Spiele sind für den 12./13. und den 26./27. September terminiert. Das Finale findet am 18. Mai 2019 im Ferencvaros-Stadion von Budapest statt und damit erstmals in einer anderen Stadt als das Männerfinale (1. Juni 2019 in Madrid).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal