Sie sind hier: Home > Regional >

Hameln will nun doch Rattenfänger-Ampel aufstellen

Hameln  

Hameln will nun doch Rattenfänger-Ampel aufstellen

17.08.2018, 18:08 Uhr | dpa

Die Stadt Hameln wird nun doch Fußgängerampeln am Rathaus mit einem Rattenfängersymbol ausrüsten. Das niedersächsische Verkehrsministerium habe die besondere touristische Bedeutung einer Rattenfängerampel anerkannt und "grünes Licht" gegeben, teilte die Stadt am Freitag mit. Zumindest werde eine umgestaltete Ampel seitens der Behörde geduldet, die Haftung liege weiter bei der Stadt. Derzeit arbeite ein Grafikbüro an Vorschlägen, wie das neue Deckglas mit Rattenfängersymbol aussehen könnte.

Hameln wurde als Schauplatz der Rattenfängersage bekannt. Von der Aktion versprechen sich die Kommunalpolitiker Aufmerksamkeit und Nutzen für den Tourismus.

Im Juni hatte das Ministerium in Hannover einen Ratsbeschluss aus Hameln zur Aufstellung eines Rattenfängers als Ampelmännchen als nicht rechtens bezeichnet. Nach einem Schreiben von Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU) an die Behörde habe diese jetzt doch die Duldung der neuen Ampel zugesagt, teilte die Stadt mit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal