Sie sind hier: Home > Regional >

"Relativ normaler" Betrieb an Gymnasium trotz Erpressung

Auerbach/Vogtland  

"Relativ normaler" Betrieb an Gymnasium trotz Erpressung

20.08.2018, 11:31 Uhr | dpa

Nach dem jüngsten Erpressungsfall geht der Schulbetrieb am Goethe-Gymnasium in Auerbach (Vogtlandkreis) weiter. "Es läuft relativ normal", sagte ein Sprecher des Landesamtes für Schule und Bildung Chemnitz am Montag auf Anfrage. Im Umfeld der Schule sind allerdings Polizisten präsent, um das Sicherheitsgefühl für Lehrer, Schüler und Eltern zu heben, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau sagte. Anhaltspunkte für eine konkrete Gefährdung gebe es aber nicht.

Am Sonntag waren der Behörde über eine Internetseite Hinweise "zu unbefugten Warenbestellungen" bekannt geworden. Diese wurden für den Fall angekündigt, dass nicht innerhalb von einer Frist eine bestimmte Geldsumme gezahlt wird.

In der Vergangenheit hatte es bereits ähnliche Fälle gegeben. So waren über mehrere Monate hinweg Lehrer belästigt, über das Internet Waren an deren Privatadressen geschickt und dazu aufgerufen worden, anonyme Bestellungen zu versenden. Im Mai hatte es Morddrohungen gegen Lehrer gegeben und die Schule war geschlossen worden. Zwei festgenommene Verdächtige kamen wieder auf freien Fuß.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: