Sie sind hier: Home > Regional >

Luftreinhaltung: Mönchengladbach setzt Lkw-Kontrolle ein

Mönchengladbach  

Luftreinhaltung: Mönchengladbach setzt Lkw-Kontrolle ein

21.08.2018, 17:19 Uhr | dpa

Mönchengladbach setzt eine Lkw-Kontrollstelle ein, um die Stickoxidbelastung zu senken. Zur Zeit führen täglich 400 Lkw über 3,5 Tonnen verbotswidrig aus Richtung Autobahn über zwei städtische Straßen, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Das kann jetzt teuer werden: Wer erwischt wird, muss über 100 Euro zahlen. Die Anlage in Mönchengladbach-Holt geht am Mittwoch in Betrieb.

Per Laser werden die Umrisse des Fahrzeugs gescannt. Erkennt das System ein großes Fahrzeug, wird automatisch die Infrarot-Kamera ausgelöst und geblitzt. Dabei werden auch Fotos von Fahrzeugen mit einer Durchfahrtberechtigung gemacht, wie Feuerwehr-, Rettungswagen und Busse. Diese Fotos werden aber abschließend im Ordnungsamt ausgewertet.

Die Anlage steht in der Nähe des Messpunktes, an dem im vergangenen Jahr der Jahresmittelwert des gesundheitsschädlichen Stickstoffdioxid überschritten wurde. Die Stadt hofft, dass die Grenzwerte eingehalten und ein Dieselfahrverbot verhindert werden kann.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: