Sie sind hier: Home > Regional >

Versuchter Mord nach Verfolgungsfahrt: Keine Verurteilung

Lüneburg  

Versuchter Mord nach Verfolgungsfahrt: Keine Verurteilung

23.08.2018, 10:43 Uhr | dpa

Versuchter Mord nach Verfolgungsfahrt: Keine Verurteilung. Statue der Justitia

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/Archiv (Quelle: dpa)

Nach einer wilden Verfolgungsfahrt mit der Polizei durch die Elbmarsch ist ein in Lüneburg angeklagter Autofahrer nicht wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Das Landgericht verhängte eine Bewährungsstrafe von neun Monaten, wie ein Gerichtssprecher am Donnerstag mitteilte. Die Kammer befand den 49-Jährigen am Mittwoch wegen Fahrens ohne Führerschein und Vortäuschens einer Straftat für schuldig, wie die Lüneburger "Landeszeitung" (Donnerstag) berichtete. Nach der Verfolgungsfahrt hatte er den Wagen als gestohlen gemeldet.

Der Mann hatte vor dem Landgericht eingeräumt, am Steuer gesessen zu haben. Er soll bei der Verfolgungsfahrt im Juli 2016 bei Marschacht sechs Fußgänger und einen Radfahrer zum Ausweichen genötigt haben. Die Staatsanwaltschaft hatte ihn zunächst unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Winsen (Luhe) angeklagt. Nur knapp seien ein Kind und der Radfahrer verfehlt worden, sagten Zeugen damals aus.

Damit bestand nach Auffassung des Gerichts der hinreichende Tatverdacht, dass der Mann den Tod der beiden zumindest billigend in Kauf genommen habe. Deshalb solle er wegen versuchten Mordes vor Gericht kommen, entschied das Schöffengericht und verwies die Sache an das Landgericht Lüneburg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: