Sie sind hier: Home > Regional >

Umweltministerin erwartet weitere Hitzesommer

Mainz  

Umweltministerin erwartet weitere Hitzesommer

23.08.2018, 12:02 Uhr | dpa

Umweltministerin erwartet weitere Hitzesommer. Grünen-Politikerin Ulrike Höfken

Grünen-Politikerin Ulrike Höfken. Foto: Arne Dedert (Quelle: dpa)

Die Menschen in Rheinland-Pfalz müssen sich nach Einschätzung von Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) auch in Zukunft auf trockene Hitzesommer einrichten. "Wir rechnen damit, dass 2018 kein Einzelfall bleibt", sagte Höfken am Donnerstag in der Fragestunde des Mainzer Landtags. Noch nie seien in Rheinland-Pfalz so hohe Temperaturen gemessen worden wie in diesem Sommer.

Höfken warnte, "dass wir in eine Entwicklung laufen, die Menschen noch nie erlebt haben". Es sei zu erwarten, dass sowohl Hitze als auch Regenfälle sich über längere Zeiten erstrecken als bislang in Mitteleuropa üblich. "Die Wetterlagen bleiben länger bestehen." Höfken äußerte sich besorgt über die Auswirkungen des Klimawandels auf die natürlichen Lebensgrundlagen. Das Ministerium werde demnächst einen neuen Waldzustandsbericht vorlegen - "ich fürchte, das wird kein schöner Bericht werden."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal