Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Fledermäuse als erwartet über Nord- und Ostsee

Schwerin  

Mehr Fledermäuse als erwartet über Nord- und Ostsee

23.08.2018, 13:31 Uhr | dpa

Mehr Fledermäuse als erwartet über Nord- und Ostsee. Fledermäuse

Viele Fledermäuse hängen dicht beieinander im Kellergewölbe einer alten Brauerei. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Fledermäuse ziehen in größerem Umfang als bisher angenommen im Frühjahr und Spätsommer über Nord- und Ostsee. Das geht aus einer Studie hervor, deren erste Ergebnisse der Naturschutzbund (Nabu) in Schwerin am Donnerstag veröffentlichte. Der Nabu will herausfinden, ob von Offshore-Windenergieanlagen eine Gefahr für die kleinen Säugetiere ausgeht. Dass sie auf ihren Wanderungen zwischen Sommer- und Winterlebensräumen auch die Meere queren, sei vor allem aus Zufallsbeobachtungen und Studien Ehrenamtlicher bekannt, sagte Projektleiterin Antje Seebens-Hoyer vom Nabu Mecklenburg-Vorpommern.

Die Untersuchungen hätten an nahezu allen Offshore-Standorten Fledermäuse während der Zugzeiten nachgewiesen. "Insbesondere waren über der Ostsee in der Kadetrinne nördlich von Rostock und am Arkonabecken sowie über der Nordsee auf Helgoland sehr hohe Aktivitäten zu verzeichnen, mit denen zu Beginn des Projektes nicht zu rechnen war", erklärte die Biologin.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal