Sie sind hier: Home > Regional >

Landesbischofswahl: Synode benennt keine weiteren Kandidaten

Schwerin  

Landesbischofswahl: Synode benennt keine weiteren Kandidaten

23.08.2018, 15:13 Uhr | dpa

Landesbischofswahl: Synode benennt keine weiteren Kandidaten. Logo der Nordkirche

Das Logo der Nordkirche ist zu sehen. Foto: Verband der Evangelisch-Lutherischen Kirchen in Norddeutschland/Archiv (Quelle: dpa)

Die Synode der Nordkirche hat darauf verzichtet, weitere Kandidaten für die Nachfolge von Landesbischof Gerhard Ulrich zu benennen. Damit bleibe es bei den beiden bisherigen Bewerbern, teilte der Präses der Synode, Andreas Tietze, am Donnerstag mit. Um das Amt bewerben sich die Regionalbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und Propst Karl-Heinrich Melzer aus dem Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein der Nordkirche.

Die Wahl durch die 156 Mitglieder der Landessynode findet am 27. September im Lübecker Dom statt. Der Nordkirche gehören rund zwei Millionen evangelische Christen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern an.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: