Sie sind hier: Home > Regional >

RB Leipzig müht sich gegen zehn Ukrainer: 0:0 bei Luhansk

Zaporizhzhia  

RB Leipzig müht sich gegen zehn Ukrainer: 0:0 bei Luhansk

23.08.2018, 22:44 Uhr | dpa

RB Leipzig müht sich gegen zehn Ukrainer: 0:0 bei Luhansk. Timo Werner und Bogdan Mykhaylychenko

Timo Werner (l) von Leipzig und Bogdan Mykhaylychenko von Luhansk kämpfen um den Ball. Foto: Dmitri Smolenko (Quelle: dpa)

RB Leipzig hat die Gruppenphase in der Europa League fest im Visier. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick kam trotz numerischer Überzahl am Donnerstagabend im Playoff-Hinspiel bei FK Sorja Luhansk nur zu einem torlosen Remis, hat aber weiterhin beste Chancen aufs Weiterkommen. Das Rückspiel wird am kommenden Donnerstag in der Red Bull-Arena ausgetragen. Vor 5127 Zuschauern in der Slawutytsch-Arena von Saporischschja spielte RB ab der 16. Minute in Überzahl, da Bogdan Lednew wegen Nachtretens gegen Marcelo Saracchi die Rote Karte sah.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal