Sie sind hier: Home > Regional >

Wasser auf Öl gegossen: 12-Jährige verursacht Küchenbrand

Monheim am Rhein  

Wasser auf Öl gegossen: 12-Jährige verursacht Küchenbrand

24.08.2018, 08:49 Uhr | dpa

Wasser auf Öl gegossen: 12-Jährige verursacht Küchenbrand. Ein Blaulicht leuchtet

Wasser auf brennendes Öl gegossen: 12-Jährige verursacht Küchenbrand. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Sie wollte für ihren jüngeren Bruder kochen und setzte dabei die Wohnung in Brand: Eine 12-Jährige wollte am Donnerstagnachmittag brennendes Frittieröl mit Wasser löschen, wie die Polizei mitteilte.

Das Öl habe gebrannt, weil das Mädchen es zu stark erhitzt habe. Bei dem gefährlichen Löschversuch sei dann sei eine Stichflamme entstanden, die die Küchenzeile in dem Mehrfamilienhaus in Monheim im Kreis Mettmann in Brand gesetzt habe. Die Eltern seien nicht zu Hause gewesen.

Das Mädchen und ihr kleiner Bruder seien selbständig aus der Wohnung geflüchtet - die Feuerwehr habe auch die restlichen Bewohner des Mehrfamilienhauses in Sicherheit bringen können. Die sei stark beschädigt worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal