Sie sind hier: Home > Regional >

Niedrigwasser der Elbe auf neuem Rekordtief

Neu Darchau  

Niedrigwasser der Elbe auf neuem Rekordtief

24.08.2018, 17:38 Uhr | dpa

Niedrigwasser der Elbe auf neuem Rekordtief. Die Elbfähre "Tanja" kann wegen Niedrigwasser nicht mehr fahren

Die Elbfähre "Tanja" kann wegen Niedrigwasser nicht mehr fahren. Foto: Philipp Schulze/Archiv (Quelle: dpa)

Der Wasserspiegel der Elbe hat bei Neu Darchau den tiefsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen 1892 erreicht. An dem Pegel im Landkreis Lüchow-Dannenberg wurden am Freitag nur noch 66 Zentimeter gemessen, wie ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Magdeburg sagte. Damit wurde in Neu Darchau der am Donnerstag erreichte bisherige Rekordwert von 1947 um einen Zentimeter unterschritten, berichtete zuvor NDR 1 Niedersachsen. Im Durchschnitt liegt der Wasserstand in Neu Darchau bei fast drei Metern. Anfang der Woche hatte auch die zweite wichtige Elbfähre im Nordosten Niedersachsens ihren Dienst einstellen müssen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal