Sie sind hier: Home > Regional >

Niedrigwasser der Elbe auf neuem Rekordtief

Neu Darchau  

Niedrigwasser der Elbe auf neuem Rekordtief

24.08.2018, 17:38 Uhr | dpa

Niedrigwasser der Elbe auf neuem Rekordtief. Die Elbfähre "Tanja" kann wegen Niedrigwasser nicht mehr fahren

Die Elbfähre "Tanja" kann wegen Niedrigwasser nicht mehr fahren. Foto: Philipp Schulze/Archiv (Quelle: dpa)

Der Wasserspiegel der Elbe hat bei Neu Darchau den tiefsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen 1892 erreicht. An dem Pegel im Landkreis Lüchow-Dannenberg wurden am Freitag nur noch 66 Zentimeter gemessen, wie ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Magdeburg sagte. Damit wurde in Neu Darchau der am Donnerstag erreichte bisherige Rekordwert von 1947 um einen Zentimeter unterschritten, berichtete zuvor NDR 1 Niedersachsen. Im Durchschnitt liegt der Wasserstand in Neu Darchau bei fast drei Metern. Anfang der Woche hatte auch die zweite wichtige Elbfähre im Nordosten Niedersachsens ihren Dienst einstellen müssen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal