Sie sind hier: Home > Regional >

Tourismusverband beklagt fehlende Flexibilität der Bahn

Rostock  

Tourismusverband beklagt fehlende Flexibilität der Bahn

25.08.2018, 08:42 Uhr | dpa

Tourismusverband beklagt fehlende Flexibilität der Bahn. Ein Personenzug

Ein Personenzug fährt auf einer zweigleisigen elektrifizierten Bahnstrecke zwischen Schwerin und Wismar. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Der Landestourismusverband hat die Deutsche Bahn zu mehr Flexibilität in der Urlaubssaison aufgerufen. "Die Bahn sollte einen Fahrplan speziell für diese wichtigen Monate erstellen", sagte der Geschäftsführer des Landestourismusverbands, Bernd Fischer. Hintergrund sind Klagen von Urlaubern und Hoteliers, dass die umweltfreundliche Anreise mit Bahn in der Hochsaison nur sehr schwer möglich sei. Dies betreffe vor allem die Gäste aus den südlichen und westlichen Bundesländern, aber auch aus Richtung Berlin. Der Verband ging davon aus, dass es durchaus möglich wäre, in Spitzenzeiten einen Waggon an einen Zug anzuhängen. Mit einem sogenannten Vorhaltezug könnten Spitzen abgefangen werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal