Sie sind hier: Home > Regional >

Kioske feiern am Tag der Trinkhallen ihre Büdchenkultur

Essen  

Kioske feiern am Tag der Trinkhallen ihre Büdchenkultur

25.08.2018, 17:48 Uhr | dpa

Kioske feiern am Tag der Trinkhallen ihre Büdchenkultur. Gäste an einer Trinkhalle in Duisburg

Jaqueline Wolf (r.) bedient die Musiker Nii Okine Mettlz (l.) und NattyMarbell am Grünen Bütchen. Foto: Federico Gambarini/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Pläuschchen, ein Bierchen und dazu ganz viel Kultur: Rund 200 Kioske im Ruhrgebiet haben beim Tag der Trinkhallen die Budenkultur gefeiert. Zum Programm zählten Vorführungen von Familienfilmen aus dem Revier und Poetry-Slams. Trotz einiger Regenschauer kamen am Samstag viele Besucher, um mitzufeiern. "Es sind auch viele mit dem Fahrrad unterwegs, was uns sehr freut", sagte eine Sprecherin von Ruhr Tourismus. "Die sind dann echt gut ausgestattet mit Regenponchos und Schirmen."

An 50 Buden gab es ein von Ruhr Tourismus organisiertes und finanziertes Kulturprogramm. 250 Künstler hatten ihre Teilnahme zugesagt. Weitere rund 150 Buden beteiligten sich mit eigenen Programmen an dem Event, das 2016 zum ersten Mal veranstaltet worden war. Für Fahrradfahrer, die mehr als einen Kiosk besuchen wollten, bot der Fahrradclub ADFC Budentouren an.

Eine Premiere waren fünf sogenannte Filmbuden. Besucher konnten dort alte, private Filmaufnahmen von Menschen aus dem Revier anschauen. Dafür hatten Bewohner fast 1000 Streifen zur Verfügung gestellt. Weiter Programm-Kategorien waren Musik, Kleinkunst, Fußball und gemischte Tüte.

Die Büdchen kamen in Ballungsräumen während der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts in Mode. Unternehmer versuchten einst die Arbeiter an den Trinkhallen mit Mineralwasser zu versorgen, um den Alkoholkonsum einzudämmen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal