Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei hofft nach Unfall auf A5 auf Öffentlichkeitsfahndung

Grünberg  

Polizei hofft nach Unfall auf A5 auf Öffentlichkeitsfahndung

27.08.2018, 14:20 Uhr | dpa

Die Polizei sucht weiter nach den beiden Fahrern, die nach einem schweren Unfall auf der A5 einfach weitergefahren waren. Es gebe Videoaufzeichnungen der Verkehrssicherheitszentrale, auf denen ein Pkw und ein Lastwagen zu erkennen seien, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Gießen. Die Polizei bemühe sich derzeit um einen Beschluss, Bilder von den Fahrzeugen veröffentlichen zu dürfen. Wann die Entscheidung dazu falle, könne er nicht sagen.

Dem 53-jährigen Unfallopfer gehe es weiter sehr schlecht, der Gesundheitszustand der Frau sei kritisch. Ihr Auto hatte sich bei dem Unfall am vergangenen Freitag in Höhe der Raststätte Reinhardshain mehrmals überschlagen. Die Fahrer der beiden offenbar an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge begingen Fahrerflucht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: