Sie sind hier: Home > Regional >

Rohrbruch in Klärwerk: Pumpen verhindern Umweltschäden

Mörfelden-Walldorf  

Rohrbruch in Klärwerk: Pumpen verhindern Umweltschäden

29.08.2018, 17:56 Uhr | dpa

Nach einem Schlammrohrbruch in der Kläranlage Mörfelden-Walldorf konnte Schaden für die Umwelt verhindert werden. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers vom Mittwoch waren bereits am Dienstag zwei große Rohrleitungen gebrochen, die Schlamm zwischen den Becken transportieren. Die Feuerwehr konnte ihre eigenen Pumpen nicht einsetzen, da es sich um Schmutzwasser handelte, erhielt aber Verstärkung durch das Technische Hilfswerk (THW). Seit Dienstagnachmittag werden rund 10 000 Liter Schlamm pro Minute in das dafür vorgesehene Becken gepumpt, hieß es. Am Freitagmorgen sollten die Rohre repariert werden. Der Schaden liegt nach Angaben eines Sprechers der Stadt im fünfstelligen Bereich.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: