Sie sind hier: Home > Regional >

Ermittlungen gegen 16-Jährige nach "Zielübungen" auf Schule

Steinach  

Ermittlungen gegen 16-Jährige nach "Zielübungen" auf Schule

30.08.2018, 15:42 Uhr | dpa

Ermittlungen gegen 16-Jährige nach "Zielübungen" auf Schule. Polizei-Westen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Nach scheinbaren Schüssen mit einer Pistole auf eine Schule im thüringischen Steinach hat die Polizei eine Jugendliche aus Baden-Württemberg als Tatverdächtige ausgemacht. Mit Zeugen wurden die Beamten auf die 16-Jährige aufmerksam, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Sie stehe im Verdacht, am Dienstag mit einer Waffe in Richtung der Schule gezielt und abgedrückt zu haben. Verletzt wurde niemand. Die Aktion versetzte aber Schüler und Lehrer in Aufruhr. Polizisten stellten am Mittwoch bei der Jugendlichen, die aus Baden-Württemberg zu Besuch bei Verwandten war, eine Spielzeugpistole sicher. Gegen die 16-Jährige wird nun wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal