Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei tote Riesenschlangen

Ahorn  

Zwei tote Riesenschlangen

31.08.2018, 12:18 Uhr | dpa

Zwei tote Riesenschlangen. Einzelnes Polizei-Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv (Quelle: dpa)

Nach dem Fund eines geköpften, vier Meter langen Netzpythons ist der Kadaver einer Schlange desselben Besitzers entdeckt worden. Wie dieses Tier umkam und wo man seinen Kadaver fand, wollte die Polizei am Freitag nicht mitteilen, da die Ermittlungen noch andauerten. Ein Sprecher sagte lediglich, es habe zu keiner Zeit eine Gefahr für die die Bevölkerung bestanden.

Die Schlangen gehörten einem Mann aus dem oberfränkischen Ahorn (Landkreis Coburg). Er soll den einen Python mit einer Axt geköpft haben. Spaziergänger hatten am 21. August in einer Wiese den abgetrennten Kopf und die Axt gefunden. Kinder hatten das enthauptete Reptil wenige Tage später beim Spielen am Ortsrand entdeckt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: