Sie sind hier: Home > Regional >

Frankfurt Spiel in Marseille ohne Öffentlichkeit

Frankfurt am Main  

Frankfurt Spiel in Marseille ohne Öffentlichkeit

31.08.2018, 17:32 Uhr | dpa

Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt muss sein erstes Auswärtsspiel in der Europa League bei Olympique Marseille unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. Wegen schweren Fehlverhaltens seiner Fans waren die Franzosen dazu verurteilt worden, das erste Europa-Heimspiel der kommenden Spielzeit ohne Zuschauer auszutragen. Wie die UEFA am Freitag wenige Stunden nach der Auslosung bekanntgab, wird das am 20. September (18.55 Uhr) die Partie gegen die Eintracht sein. Das erste Heimspiel in der neuen internationalen Saison haben die Hessen dann am 4. Oktober (21.00 Uhr) gegen Lazio Rom.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal