Sie sind hier: Home > Regional >

Badewarnung für Spree und Havel

Berlin  

Badewarnung für Spree und Havel

31.08.2018, 17:55 Uhr | dpa

Badewarnung für Spree und Havel. Algen auf der Spree

Ein Algenteppich schwimmt auf der Spree an der Schloßrücke. Foto: Paul Zinken (Quelle: dpa)

An mehreren Badestellen in Berlin sind hohe Konzentrationen von Algen und Kolibakterien festgestellt worden. Deshalb rät das Landesgesundheitsamt an der Kleinen Badewiese, an der Sandhauser Straße sowie an den Badestellen Schmöckwitz und am Flussbad Gartenstraße vom Baden ab. Auch an anderen Stellen könne es kurzfristig zu massenhaftem Algenwuchs kommen. Vor allem Kinder sollten nicht an Stellen ins Wasser gehen, wo Algenschlieren oder -teppiche zu sehen seien und angeschwemmte Algenpflanzen nicht anfassen. Außerdem rät das Gesundheitsamt, nach dem Baden zu Duschen und die Badekleidung gut auszuspülen. Bei Beschwerden nach dem Baden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal