Sie sind hier: Home > Regional >

Blutiger Beziehungsstreit in Memmingen: Fünf Verletzte

Memmingen  

Blutiger Beziehungsstreit in Memmingen: Fünf Verletzte

03.09.2018, 06:43 Uhr | dpa

Bei einem Beziehungsstreit in Memmingen sind fünf Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hörten Zeugen am Sonntagabend mehrere Schüsse und lautes Geschrei. Kurz darauf sei ein Auto davongerast. Polizisten stoppten den Wagen, in dem drei Verletzte saßen: ein 52-jähriger Mann, seine 43 Jahre alte Frau und ein 28-Jähriger. Am Tatort stellte die Polizei zwei 22 und 49 Jahre alte Männer, die ebenfalls verletzt waren. Erste Erkenntnisse deuten laut Polizei auf einen Streit um das Umgangsrecht für ein Kind hin. Bei der heftigen Auseinandersetzung wurden ein Messer und eine Schreckschusswaffe eingesetzt. Mehr Einzelheiten zu dem Fall teilte die Polizei am Montagmorgen zunächst nicht mit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal