Sie sind hier: Home > Regional >

Linke will Genehmigung neuer Windkraftanlagen aussetzen

Potsdam  

Linke will Genehmigung neuer Windkraftanlagen aussetzen

04.09.2018, 12:31 Uhr | dpa

Linke will Genehmigung neuer Windkraftanlagen aussetzen. Die Linke

Eine Fahne der Linken weht im Wind. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv (Quelle: dpa)

Die Linke in Brandenburg will die Genehmigung neuer Windkraftanlagen im Land vorübergehend aussetzen. Für maximal zwei Jahre solle es ein Moratorium geben, sagte Fraktionschef Ralf Christoffers am Dienstag in Potsdam. Hintergrund sei, dass der Ausbau der Netze bundesweit mehrere Jahre im Rückstand sei. Zudem sollen die Gemeinden stärker am Gewinn der Anlagen beteiligt werden.

"Ein Moratorium ist keine Absage an die Energiewende", sagte der Linke-Politiker. Es bedeute auch keinen Baustopp für schon genehmigte Anlagen. Laut Christoffers ist der Koalitionspartner SPD offen für ein Moratorium. Am Nachmittag will Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) eine Bundesratsinitiative vorstellen, um unabhängig von einem Moratorium den Kommunen mehr Mitspracherecht einzuräumen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal