Sie sind hier: Home > Regional >

Ministerin informiert sich über Dürreschäden in Wäldern

Lalendorf  

Ministerin informiert sich über Dürreschäden in Wäldern

06.09.2018, 02:45 Uhr | dpa

Ministerin informiert sich über Dürreschäden in Wäldern. Julia Klöckner (CDU)

Julia Klöckner (CDU), Bundesagrarministerin, will sich über Dürreschäden in Wäldern informieren. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv (Quelle: dpa)

Trockenheit und Hitze haben in diesem Sommer in der Landwirtschaft und in den Wäldern Spuren hinterlassen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will sich heute ein Bild von den Dürreschäden in der Forstwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern machen. Der Bundesverband der Waldeigentümer hatte sich im August verärgert darüber gezeigt, dass Bauern Millionen-Nothilfen für große Dürreschäden bekommen, nicht aber die Waldbesitzer.

Klöckner wird in der Forstbetriebsgemeinschaft Waldverein Bansow im Landkreis Rostock erwartet. Nach Angaben des Bundesministeriums ist ein Großteil der Anpflanzungen in den Forsten vertrocknet. Aber auch bei älteren Bäumen können langfristige Schäden eingetreten sein und sich noch über Jahre auswirken. Zudem begünstigte das Wetter Schädlinge wie Borkenkäfer, Eichenprozessionsspinner und bestimmte Baumpilze, teilten Forstleute mit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal