Sie sind hier: Home > Regional >

Nichts gelernt: Marihuana-Bauer zum zweiten Mal erwischt

Bretten  

Nichts gelernt: Marihuana-Bauer zum zweiten Mal erwischt

06.09.2018, 16:47 Uhr | dpa

Zum zweiten Mal hat die Polizei in Bretten (Kreis Karlsruhe) einen Marihuana-Bauer erwischt. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des 22-Jährigen fanden Beamte am Mittwoch mehr als 50 Pflanzen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll er eine weitere Plantage in der Wohnung seines 57 Jahre alten Vaters angelegt haben. Außerdem stellten sie größere Mengen an verkaufsfertig abgepackten Drogen sicher. Das erste Mal war der 22-Jährige im Januar aufgeflogen - schon damals hatten Beamte in seiner Wohnung Marihuana-Pflanzen beschlagnahmt. Im Vergleich hatte er seine Plantage sogar noch vergrößert. Das hatte nun Konsequenzen: Wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln kam er in Haft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: