Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um Handel mit Kokain und Marihuana

Rostock  

Prozess um Handel mit Kokain und Marihuana

07.09.2018, 11:18 Uhr | dpa

Prozess um Handel mit Kokain und Marihuana. Eine Bronzestatue der Justitia

Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archiv (Quelle: dpa)

Wegen Drogenhandels, gefährlicher Körperverletzung, räuberischer Erpressung und schweren Raubes müssen sich seit Freitag drei Männer vor dem Landgericht Rostock verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den 27, 29 und 44 Jahre alten Angeklagten vor, seit Anfang 2016 in Rostock und Umgebung mehr als zwei Kilogramm Kokain und zwei Kilogramm Marihuana verkauft zu haben. Zudem sollen sie einen Unternehmer gezwungen haben, 30 000 Euro an die Mutter eines Angeklagten zu zahlen.

Die Anklage beruht unter anderem auf den Aussagen eines früheren Mittäters, den zwei der drei Angeklagten zum Weiterverkauf der Drogen gezwungen haben sollen. Gegen ihn läuft ein gesondertes Verfahren. Der Prozess wird am Montag fortgesetzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: