Sie sind hier: Home > Regional >

Rheinhessen macht touristisch den größten Sprung

Mainz  

Rheinhessen macht touristisch den größten Sprung

09.09.2018, 09:25 Uhr | dpa

Rheinhessen macht touristisch den größten Sprung. Rheinhessisches Oppenheim

Weinberge in Rheinhessen rund um die am Rhein gelegene Stadt Oppenheim mit der Katharinenkirche. Foto: Roland Holschneider/Archiv (Quelle: dpa)

Von den touristischen Regionen in Rheinland-Pfalz hat Rheinhessen seit 2005 den größten Sprung gemacht. Der Zwischenbericht der Enquete-Kommission Tourismus des Landtags weist für das Hügelland zwischen Mainz und Alzey eine Zunahme der Übernachtungen um 24,7 Prozent aus. "Rheinhessen hat eine tolle Entwicklung genommen", sagt der Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Stefan Zindler.

Wesentlich dazu beigetragen habe die Weinkultur, erklärte Zindler. "Hier ist es gelungen, dass Winzer in den Tourismus investiert haben", erklärte Zindler im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Ein Beispiel dafür seien die Vinotheken der Weingüter: "Das hat nichts mehr mit dem Flaschenweinverkauf von einst zu tun, hier sind eindrucksvolle Begegnungsorte entstanden."

Über dem rheinland-pfälzischen Durchschnitt von 9,0 Prozent mehr Übernachtungen zwischen 2005 und 2015 rangieren auch die Mosel-Saar-Region (16,8), das Rheintal (15,6) und das Ahrtal (15,4). Die Pfalz (5,9), Westerwald und Lahn (5,3) und das Nahetal (4,5) weisen ebenfalls Zuwächse bei den Übernachtungszahlen auf. Rückläufig war die Entwicklung in der Eifel mit minus 4,1 Prozent und im Hunsrück mit minus 6,8 Prozent.

Im Mittelrheintal - immerhin Unesco-Welterbe - gibt es nach Einschätzung des Tourismus-Managers einen erheblichen Modernisierungsstau in Gastronomie und Beherbergung. "Der Rhein hat mit Sicherheit ganz großes Potenzial", sagte Zindler. "Er ist auch international nach wie vor eine große Marke, die wir in Rheinland-Pfalz zu wenig spielen."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal