Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um gewaltsamen Tod eines Säuglings

Aachen  

Prozess um gewaltsamen Tod eines Säuglings

10.09.2018, 11:44 Uhr | dpa

Prozess um gewaltsamen Tod eines Säuglings. Landgericht in Aachen

Im Justizzentrum mit dem Landgericht brennt Licht. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Ein junger Vater muss sich seit Montag vor dem Landgericht Aachen wegen des Todes seines sieben Monate alten Babys verantworten. Der 30-Jährige sei der Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt, sagte am Montag ein Gerichtssprecher. Laut Anklageschrift hat er versucht, den kleinen Jungen gewaltsam zu füttern, indem er ihm ein Babyfläschchen in den Mund drückte. Gestorben sei das Kind laut Obduktion aber durch Verletzungen am Kopf. Verhandlungen sind bis zum 8. Oktober angesetzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal