Sie sind hier: Home > Regional >

Bodypacker mit 70 Beuteln Kokain im Bauch gestoppt

Schüttorf  

Bodypacker mit 70 Beuteln Kokain im Bauch gestoppt

10.09.2018, 13:30 Uhr | dpa

Bodypacker mit 70 Beuteln Kokain im Bauch gestoppt. Polizei-Westen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Mit Kokain im Wert von 35 000 Euro im Bauch ist ein 43-Jähriger kurz hinter der niederländisch-deutschen Grenze aufgeflogen. Die Drogen hatte er für die Schmuggelfahrt kurzerhand verschluckt, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Bei einer Kontrolle an der Autobahn 30 bei Schüttorf (Landkreis Grafschaft Bentheim) stellten die Beamten fest, dass der Mann am selben Tag schon von Prag nach Amsterdam gefahren war und sich bereits auf dem Rückweg befand. Der kurze Aufenthalt in den Niederlanden kam den Fahndern verdächtig vor. Bei der Durchsuchung des Autos fanden sie Kokain-Rückstände - und Magenmedikamente. Auch ein Urintest war positiv.

In einer Klinik wurde der Mann schließlich mit einem Computertomographen durchleuchtet. Dabei entdeckte man 70 Beutel mit insgesamt 500 Gramm Kokain, die "nach und nach über den natürlichen Weg ausgeschieden" wurden, wie die Polizei mitteilte. Gegen den Körperschmuggler, einen sogenannten Bodypacker, erließ ein Richter Haftbefehl.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: