Sie sind hier: Home > Regional >

Junge Flüchtlinge im Harz angegriffen: zwei Verletzte

Hasselfelde  

Junge Flüchtlinge im Harz angegriffen: zwei Verletzte

16.09.2018, 11:02 Uhr | dpa

Junge Flüchtlinge im Harz angegriffen: zwei Verletzte. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv (Quelle: dpa)

Zwei Männer haben im Harz eine Gruppe von Flüchtlingen angegriffen, beschimpft und geschlagen. Bei dem Angriff am Samstagabend in Hasselfelde seien zwei 17 Jahre alte Jugendliche leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die vier afghanischen Flüchtlinge mit einer Betreuerin am Sportplatz auf dem Weg zu ihrem Auto. Dann seien zwei Männer auf die Gruppe zugegangen und hätten die beiden 17-Jährigen beschimpft und volksverhetzend beleidigt.

Schließlich schlugen sie den Polizeiangaben nach auf die beiden Jugendlichen ein. Als die Betreuerin schlichten wollte, stießen die Täter sie gegen das Auto. Die Frau blieb unverletzt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Angreifern um Deutsche handelt. Sie konnten zunächst unerkannt flüchten. Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: