Sie sind hier: Home > Regional >

Zehn Millionen Euro aus Landeshaushalt für Kurorte

Bad Sulza  

Zehn Millionen Euro aus Landeshaushalt für Kurorte

17.09.2018, 16:06 Uhr | dpa

Die 18 staatlich anerkannten Kurorte und Heilbäder in Thüringen werden in diesem Jahr mit 10 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt unterstützt. Das Land gleicht damit die besonderen Aufwendungen der Orte für den Kurbetrieb aus, wie Innenminister Georg Maier (SPD) am Montag am Rande des diesjährigen Heilbädertages in Bad Sulza (Kreis Weimarer Land) sagte. Dazu gehören zum Beispiel Kosten für den Betrieb und die Pflege der Kurparks. Jede dritte der knapp zehn Millionen Gästeübernachtungen in Thüringen jährlich wird für einen Kurort gebucht.

Den Sonderlastenausgleich für die Orte hatte die rot-rot-grüne Landesregierung 2016 eingeführt. Die Höhe der jeweiligen Zuweisung richtet sich nach den Übernachtungszahlen und der Bettenkapazität. So erhält Bad Liebenstein (Wartburgkreis) bis zu 1,4 Millionen Euro, während auf Stützerbach rund 15 500 Euro entfallen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal