Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer fährt ins Gleisbett: Bahnstrecke gesperrt

Boren  

Autofahrer fährt ins Gleisbett: Bahnstrecke gesperrt

18.09.2018, 17:17 Uhr | dpa

Autofahrer fährt ins Gleisbett: Bahnstrecke gesperrt. Polizeiabsperrung

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Ein 76-jähriger Autofahrer ist am Dienstag auf einer Schleibrücke in der Nähe von Flensburg ins Gleisbett gefahren. Die Bahnstrecke von Flensburg nach Kiel musste laut der Bundespolizei Flensburg daraufhin am Morgen für zwei Stunden gesperrt werden.

Der 76-Jährige war den Angaben zufolge offenbar nicht dem Straßenverlauf gefolgt, sondern am Ende der Lindaunis-Brücke geradeaus in das Gleisbett gefahren. Ein Abschleppunternehmen musste das Fahrzeug aus dem Gleisbett ziehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: