Sie sind hier: Home > Regional >

Raffael-Einsatz für Mönchengladbach bei Hertha fraglich

Mönchengladbach  

Raffael-Einsatz für Mönchengladbach bei Hertha fraglich

20.09.2018, 13:59 Uhr | dpa

Raffael-Einsatz für Mönchengladbach bei Hertha fraglich. Der Gladbacher Raffael

Der Gladbacher Raffael. Foto: Carmen Jaspersen (Quelle: dpa)

Der Einsatz des Mönchengladbacher Fußballprofis Raffael im Bundesligaspiel bei seinem früheren Verein Hertha BSC ist fraglich. Der 33 Jahre alte brasilianische Stürmer ist nach seinen Wadenproblemen ebenso wie der drei Jahre jüngere Borussia-Kapitän Lars Stindl nach dessen Verletzung am Sprunggelenk noch nicht ganz fit. "Aber Raffael und Lars sind in Lauerstellung", sagte Trainer Dieter Hecking am Donnerstag mit Blick auf die bevorstehende Englische Woche. Angreifer Josip Drmic (26) steht Hecking am Samstag (15.30 Uhr) in Berlin wegen Rückenproblemen nicht zur Verfügung.

"Raffael ist der Gott, er ist der beste Spieler", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai mit einem Augenzwinkern auf die Frage, wie die Berliner seinen früheren Mitspieler stoppen wollen. "Wir werden das zusammen hinkriegen. Im Eins-gegen-Eins ist er sehr stark, ein sehr guter Fußballer."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: