Sie sind hier: Home > Regional >

Kiel gründet neue Wohnungsgesellschaft

Kiel  

Kiel gründet neue Wohnungsgesellschaft

20.09.2018, 22:52 Uhr | dpa

Kiel gründet neue Wohnungsgesellschaft. Wohnungsbau

Ein Baugerüst an einem Neubau ist zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv (Quelle: dpa)

Angesichts großen Mangels an bezahlbaren Mietwohnungen hat die Kieler Ratsversammlung die Neugründung einer städtischen Wohnungsgesellschaft beschlossen. Dafür stimmte am Donnerstag nach Angaben einer Sprecherin eine klare Mehrheit. Allerdings votierte die CDU dagegen. Die Gesellschaft soll Wohnungen errichten, erwerben, betreuen, bewirtschaften und verwalten.

Eine Öffnungsklausel soll es später ermöglichen, Grundstücke zu kaufen, zu entwickeln und unter anderem für geförderten Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen. Auch die Organisationsform einer Genossenschaft mit der finanziellen Beteiligungsmöglichkeit aller Kieler Bürger soll geprüft werden.

Die Verfügbarkeit bezahlbarer Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen sei erheblich eingeschränkt, hieß es zur Begründung. Eine Änderung der Situation zeichne sich nicht ab. Eine kommunale Wohnungsgesellschaft müsse die Landeshauptstadt in die Lage versetzen, Einfluss auf den Wohnungsmarkt zu nehmen.

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen begrüßte den Beschluss der Ratsversammlung. "Der damalige Verkauf der KWG (Kieler Wohnungsbaugesellschaft) ist ein schleichendes Gift für den Kieler Wohnungsmarkt, das heute, 18 Jahre nach der Veräußerung, voll wirkt", sagte Verbandsdirektor Andreas Breitner. "Die Stadt hat derzeit nur einen geringen direkten Einfluss auf die bauliche Entwicklung der Stadt und darauf, dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum zu schaffen." Es sei gut, dass die Stadt jetzt ihren Fehler korrigiere.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: