Sie sind hier: Home > Regional >

Rostocker Forscher auf weltgrößtem Herz-Kongress in den USA

Rostock  

Rostocker Forscher auf weltgrößtem Herz-Kongress in den USA

23.09.2018, 10:32 Uhr | dpa

Rostocker Forscher auf weltgrößtem Herz-Kongress in den USA. Stent und Herzklappe

Ein Stent und eine Herzklappe liegen auf einem Tisch. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv (Quelle: dpa)

Rostocker Forscher und die Wirtschaftsfördergesellschaft Invest-in-MV sind seit Freitag bei dem mit 20 000 Teilnehmern weltgrößten Kardiologen-Kongress in San Diego (Kalifornien) vertreten. "Ziel des gemeinsamen Auftritts ist es, auf dem internationalen Forschungsmarkt Leistungen aus Mecklenburg-Vorpommern auf dem Gebiet der Forschung, Entwicklung und Prüfung von Gefäßstützen (Stents) und Herzklappen anzubieten", sagte der Chef des Instituts für Implantattechnolgie und Biomaterialien (IIB) in Warnemünde, Klaus-Peter Schmitz, der Deutschen Presse-Agentur. Einer der Schwerpunkte der IIB-Arbeit sei die physikalische Prüfung von Herzklappen oder Stents, die zur Behandlung von Gefäßerkrankungen eingesetzt werden. "Es bestehen unvorstellbar hohe Sicherheitsstandards." Er berichtete von 19 internationalen Hersteller, die ihre Produkte in Warnemünde testen lassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal