Sie sind hier: Home > Regional >

Bischofswerda schreibt Stipendium aus

Bischofswerda  

Bischofswerda schreibt Stipendium aus

24.09.2018, 15:10 Uhr | dpa

Über ihre Sammelstiftung hat die Stadt Bischofswerda (Landkreis Bautzen) hat ein Stipendium für junge Museologen und Kunstwissenschaftler ausgeschrieben. Es soll Absolventen nach dem Studium sechs Monate freies Arbeiten ohne größere finanzielle Sorgen ermöglichen, wie das Rathaus am Montag mitteilte. In dieser Zeit gewährt die Stiftung einen monatlichen Zuschuss von 600 Euro.

Voraussetzung für die Vergabe ist ein Abschluss mit altertumswissenschaftlich-museologischem oder künstlerischem Schwerpunkt an einer deutschen Universität. Interessenten können sich bis Ende November bewerben.

Einsatzort ist die nach dem Expressionisten Carl Lohse (1895-1985) benannte städtische Galerie, die neben dessen Werk wechselnde Ausstellungen mit regionalen Künstlern zeigt und Aufbewahrungsort aller städtischen Museumsgüter ist. Der gebürtige Hamburger Lohse lebte von 1929 bis zu seinem Tod in der Stadt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: