Sie sind hier: Home > Regional >

Saarländischer Rundfunk erzielt kleines Plus durch Sparkurs

Saarbrücken  

Saarländischer Rundfunk erzielt kleines Plus durch Sparkurs

24.09.2018, 19:51 Uhr | dpa

Saarländischer Rundfunk erzielt kleines Plus durch Sparkurs. Logo des Saarländischen Rundfunks SR

Das Logo des Saarländischen Rundfunks SR in der ARD. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv (Quelle: dpa)

Der Saarländische Rundfunk (SR) hat das vergangene Jahr mit einem leichten Plus von 800 000 Euro abgeschlossen. Die Erträge des SR hätten sich in Summe auf 126,9 Millionen Euro, die Aufwendungen auf 126,1 Millionen Euro belaufen, teilte der Saarländische Rundfunk am Montag mit. Das Ergebnis sei nur durch einen Sparkurs möglich gewesen. Denn die Abwärtsspirale bei den Rundfunkbeitragseinnahmen im Saarland setze sich fort. So seien 2017 2,6 Millionen Euro weniger als im Vorjahr eingenommen worden und sogar 5,1 Millionen Euro weniger als ursprünglich prognostiziert.

"Das ist eine durch den SR unverschuldete, strukturelle Negativentwicklung, die für den Sender aber eine wachsende Bedrohung darstellt", sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Joachim Rippel. Nur die Politik könne das Problem lösen. Das Jahr 2016 hatte der SR mit einem Fehlbetrag von 3,8 Millionen Euro beendet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal