Sie sind hier: Home > Regional >

Resolution von MV-Kommune zur Klimakonferenz der Nord-Länder

Schwerin  

Resolution von MV-Kommune zur Klimakonferenz der Nord-Länder

25.09.2018, 12:59 Uhr | dpa

Resolution von MV-Kommune zur Klimakonferenz der Nord-Länder. Stefan Fassbinder

Stefan Fassbinder (Grüne) steht vor dem Rathaus der Stadt Greifswald. Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

Städte und Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern wollen sich den Herausforderungen des Klimawandels stellen, fordern aber mehr Mitsprache und höhere Finanzhilfen von Land und Bund. So hätten die Kommunen auf politische Entscheidungen mit Auswirkungen auf das Klima bislang keinen direkten Einfluss, seien aber mit den oft kostspieligen Folgen konfrontiert. "Wir fordern daher, dass den Kommunen die Möglichkeit eingeräumt wird, auf Entscheidungen der Länder und des Bundes Einfluss zu nehmen und natürlich mehr Geld", betonte Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne).

Er ist Initiator einer Resolution, die Kommunalpolitiker bei der 5. Regionalkonferenz des Bundes und der norddeutschen Länder zum Klimawandel am Mittwoch in Schwerin überreichen wollen. Zur Klimakonferenz werden Vertreter des Bundes, der fünf norddeutschen Bundesländer und renommierte Klimaforscher erwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: