Sie sind hier: Home > Regional >

Razzia bei mutmaßlichem Reichsbürger im Landkreis Meißen

Thiendorf  

Razzia bei mutmaßlichem Reichsbürger im Landkreis Meißen

26.09.2018, 16:16 Uhr | dpa

Die Polizei ist im Landkreis Meißen gegen einen mutmaßlichen Reichsbürger vorgegangen. Wie das Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch mitteilte, war am Vortag gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei das Objekt eines 44 Jahre alten Deutschen in der Gemeinde Thiendorf durchsucht worden. Dabei seien zwei Pistolen, mehrere Magazine, diverse Munition und zwei Schlagringe beschlagnahmt worden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

An der Razzia waren fast 40 Beamte des LKA Sachsen, der Bereitschaftspolizei und der Polizeidirektion Dresden sowie Waffen- und Sprengstoff- und Rauschgiftspürhunde beteiligt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal